Neu /// About /// Bands /// Live /// Disko /// Kontakt
 
   
 
 

-------------- english / deutsch -----------------

rudi fischerlehner



"Fischerlehner leaves no issue unattended as far as drumming is concerned, either underlining what his comrades do with conscious respectfulness or exploding into destructive bubbles of counter-rhythms and thump-and-bang punkiness when the going gets tough."
Massimo Ricci, Touching Extremes

"Really great kit playing: intricate and inventive without being showy."
Chris Elcombe, BBC Radio 3

"Ockham´s Rasiermesser in Aktion. Rhythm, isn´t it?"
Rigobert Dittmann, Bad Alchemy

"Rudi Fischerlehner shows a micromanager’s regard for detail, supplying constant percussive embellishment, but remains centrally committed to outright drum abuse ... fusing ferocity with finesse ..."
Neil Hobkirk, Wall of Sound

"Er macht Musik, als würde er Zufälle herstellen."
Kristof Schreuf, Junge Welt


Rudi Fischerlehner spielt Schlagzeug in Projekten verschiedener Schattierung von improvisierter und experimenteller Musik, Jazz und Post-Rock. Außerdem schreibt und produziert er Musik für Bands, Filme und Performances.

Geboren 1977 in Oberösterreich, beginnt er früh Schlagzeug zu spielen und als Teenager mit Bands in und um Linz aufzutreten. Er studiert für kurze Zeit klassische Perkussion, zieht dann nach Wien, reist nach Afrika und China, verbringt einige Monate in New York und lebt jetzt in Berlin.

Zu seinen aktuellen Projekten zählt das Schlagzeug Solo Projekt 15 8 SLUM, das Duo Xenofox mit Olaf Rupp, RMF mit Rupp und Matthias Müller und Ohlmeier / Khroustaliov / Fischerlehner.

Weiters spielt oder spielte er unter anderen mit Fiium Shaarrk, Lake Felix, La Tourette mit Tonia Reeh, Gorilla  Mask, Parrot´s Feathers mit Matthias Schubert und Antonio Borghini, dem Julie Sassoon Quartet, Erste Stufe Haifisch, Tristan Honsinger, Dominique Pifarely und Ingrid Laubrock zusammen.

Seine Projekte waren international auf Festivals und in renommierten Clubs zu Gast und wurden unter anderen auf Radio Ö1, BBC Radio 3, SWR und im Deutschlandfunk vorgestellt.

Er produzierte die Soundtracks zu Filmen von Ella Raidel, Johanna Kirsch und Katharina Lampert, und kollaborierte im Video- und Performancebereich mit den KünstlerInnen Katrin Plavcak, Wilhelm Groener, Rainer Kohlberger, Haroon Mirza und Tarek Atoui.

Porträt im freistil #66


IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII

SOME ARTISTS & BANDS RUDI HAS WORKED WITH:

Ken Aldcroft, Lina Alemano, Alterazioni Video, Tom Arthurs, Tarek Atoui, Kriton B, Johannes Bauer, Blendwerk, Bonaparte, Antonio Borghini, Tobias Delius, Mia Dyberg, Korhan Erel, Erste Stufe Haifisch, Roland Fidezius, Fiium Shaarrk, Emilio Gordoa, Gorilla Mask, Frank Gratkowski, Nicola Hein, Paul Hendrickse, Tristan Honsinger, Anna Kaluza, Johanna und Helmut Kandl, Johanna Kirsch, Meinrad Kneer, Rainer Kohlberger, Andreas Krennerich, Klaus Kürvers, Lake Felix, Joke Lanz, Ingrid Laubrock, La Tourette, Edoardo Maraffa, Haroon Mirza, Wolfgang Mitterer, Barbara Morgenstern, Matthias Müller, Nichtseattle, Lothar Ohlmeier, Dominique Pifarely, Pinx, Katrin Plavcak, Princessin Hans, Ella Raidel, Tonia Reeh, Olaf Rupp, Julie Sassoon, Karl Sayer, Shoot the Moon, Frank Paul Schubert, Matthias Schubert, Linda Sharrock, Zsolt Sőrés, Sound 8 Orchestra, Tankris, Martin Tetrault, Gebhard Ullmann, Peter Van Huffel, Simon Vincent, Hendrik Walsdorff, Wilhelm Groener, Andreas Willers, Zachov


IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII



SELECTED FESTIVAL APPEARANCES

A L´Arme Festival Berlin
Berlin Biennale 8
Kaleidophon Ulrichsberg
Biennale di Venezia
Jazzfestival Saalfelden
Elbjazz Hamburg
Mama Jazz Vilnius
Transmediale Berlin
Fusion Festival Lärz
Rewire Den Hague
London Jazzfestival
Klangfestival Gallneukirchen
Jazzwerkstatt Peitz
Basics Festival Salzburg
Brechtfestival Augsburg
Tsuki Jazzfestival Aarhus
Approximation Festival Düsseldorf
Imaxina Sons Vigo
Vancouver Jazzfestival
Ottawa Jazzfestival
Edmonton Jazzfestival
Halifax Jazzfestival
St. John´s Jazzfestival
Kingston Jazzfestival
MIB Bremen
Moozak Festival Wien
Jazzjuice Aarhus
Jazzfestival Cheltenham
Lydfestival Aarhus
Contemporanea Udine
Moving Silence Athens
Jazz and More Sibiu
Emerge and See Berlin
Stimmenfang Nürnberg
Belluard Bollwerk Fribourg
F-ire London
Jazzwerk Greiz
...



up